Ligaspieltag #1 | Sonne, Siege und zufriedene Gesichter

Während die Vorbereitungen für den Ligaspieltag der 4. Liga Nord im heimischen Boulodrom schon auf Hochtouren liefen, machte sich unsere 1. Mannschaft auf den weiten Weg nach Grasellenbach, um auf der Tromm bei strahlendem Sonnenschein in die Boulesaison zu starten.

v.l.n.r. Martin… lange nichts… dann Dirk, Birgit, Dieter, Uwe, Rolf, Guido und Ulf.

Und es war ein Start nach Maß. Trotz der späten Ankunft (10 Minuten vor Spielbeginn) und der damit verbundenen, fehlenden Einspielzeit kamen unsere beiden Tripletten gegen die erste Mannschaft aus Dreieichenhain gut ins Spiel und konnten sie mit 13:3 und 13:11 für sich entscheiden. Hochmotiviert ging es in die Doubletten, (mindestens) ein Sieg musste noch her. Die Spieleraufstellungen waren dank Ulfs taktischer Planungen schnell geschehen, auch wurden neue Konstellationen getestet. Zurecht, denn schnell war das erste Doublette mit 13:3 eingetütet und die beiden anderen Teams konnten unbeschwert aufspielen. So hieß es am Ende 4:1 für Heuchelheim.

Im einzelnen sah es so aus:
Triplette 1 (Dirk, Martin, Dieter) 13:3
Triplette 2 (Birgit, Rolf, Uwe) 13:11
Doublette 1 (Dirk, Martin) 13:6
Doublette 2 (Ulf, Guido) 13:3
Doublette 3 (Birgit, Dieter) 9:13

Zufriedene Gesichter nach dem 4:1 Sieg gegen Dreieichenhain

In Begegnung 2 ging es gegen das sympathische Team der 1. Mannschaft aus Langenselbold. Auch hier lief es für uns von Beginn an gut, beide Tripletten waren schnell zu 7 und zu 8 gewonnen, und auch die Doubletten gingen am Ende alle an uns, auch wenn es nicht immer danach aussah: so wurde beispielsweise ein Rückstand von 1:6 mit einem 12:0-Lauf in einen Sieg umwandelt. Bravo!

Triplette 1 (Dirk, Rolf, Dieter) 13:8
Triplette 2 (Ulf, Guido, Uwe) 13:7
Doublette 1 (Dirk, Martin + Rolf für Dirk) 13:7
Doublette 2 (Ulf, Guido) 13:6
Doublette 3 (Birgit, Dieter) 13:9

Hier noch ein paar Impressionen von der Tromm…


Für unsere 2. Mannschaft ging es auf heimischen Boden zunächst gegen Ronshausen. In den Tripletten konnte Ronshausen keinen Boden gut machen, beide Partien gingen an unsere Heuchelheimer Jungs. Team Stefan/Herbert/Helmut siegte zu 2, Team Martin/Ulf/Michael musste drei Punkte mehr lassen und beendete die Partie 13:5.

Grandioser Einstieg in den Spieltag!

Und so ging auch weiter: von den folgenden drei packenden Doubletten entschied unsere 2. Mannschaft zwei Partien für sich, sodass uns keiner mehr den Gesamtsieg der Begegnung nehmen konnte.

Auch unsere 2. Mannschaft hat sich mit den neuen Trikots in Schale geschmissen… v.l.n.r. Helmut, Michael, Biene, Ulf, Stefan, Martin, Herbert, „Coach“ Wolfhard und Gerti

Selbst die besten B-Noten halfen nicht… auch die „Lady in Red“ unterlag am Ende.

Ein ähnliches Bild, wie schon in Begegnung 1 gegen Ronshausen zeichnete sich in der zweiten Begegnung des Tages gegen Kirtorf ab. Zu 9 und zu 8 gingen die Tripletten nach Heuchelheim, gefolgt von zwei gewonnenen und einer verlorenen Doublette. Heißt: auch hier Gesamtsieg 4:1 für Heuchelheim.

Für Heuchelheim 2 in Einsatz waren Gerti, Biene, Stefan, Herbert, Helmut, Martin, Ulf und Michael. Guter Teamgeist, einfühlsames Coaching und psychologische Aufbauarbeit durch Wolfhard führten am Ende des Tages zum Doppelsieg. Weiter so!

Impressionen des Tages in Heuchelheim gibt’s hier:

Hier noch weitere Eindrücke…

Ein besonderer Dank gilt auch diesmal wieder den Helfern, insbesondere auch denen aus Biebertal sowie den Organisatoren! Danke dafür!


Und das Bild von Ulfs Bauchladen darf auch nicht fehlen! Ich hoffe, dass eine oder andere Unikat hat heute seinen Besitzer gewechselt…

Ulfs „Bauchladen“

Advertisements

VIB-Boulisten in neuem Gewand

Lange Jahre war weinrot die Farbe, an der man die Aktiven des VIB Heuchelheim schon aus der Ferne ausmachen konnte, doch „Alles neu macht der Mai“ werden wir fortan in lieblichem blau mit kämpferischem, gelben Logo auf hessischen Bouleplätzen vertreten sein…

Unsere neuen Vereinstrikots…

Uns gefällt’s!

Zwischen Biergarten und Kletterpark | zu Besuch beim 22. Biergartenturnier in Rüsselsheim

Auch in diesem Jahr machten sich wieder einige boulebegeisterte Heuchelheimer auf den Weg zum traditionellen Biergartenturnier in Rüsselsheim.

Hi, Leute!

Gut gelaunt starteten wir in das Turnier und hofften auf baldige Sonnenstrahlen, denn die Temperaturen im Ostpark wollten einfach nicht in die Höhe klettern. Immerhin blieb es durchgängig trocken und die Verpflegung (auch mit warmen Getränken) war spitze…

Martins Begeisterung nach der ersten Runde…

Schon nach der ersten Partie trennte sich die Spreu vom Weizen, so waren es einzig Birgit und Bärbel, die weiter die Chance auf das A-Turnier hatten, allerdings leider nach erfolgreichem Einzug gegen sehr starke Gegner ausschieden. Dennoch: Bravo!

Martin gelang mir Dieter der Einzug ins C-Turnier, ebenso wie Michael G., der sich mit Marco Bischoff aus anderen Reihen Verstärkung suchte. Beide Teams schieden im Achtelfinale unglücklich aus. Schade.

Nur zwei Teams konnten die späten Sonnenstrahlen in vollen Zügen genießen, zwar im D-Turnier, aber dort dafür umso erfolgreicher.

Dirk, der am heutigen Tag mit seinem (Lieblings-)Doublette-Partner und Ex-Heuchelheimer Jamal ins Rennen ging, traf letztlich im Finale des D-Turniers auf meine Wenigkeit, die sich ebenfalls mit einem Ex-Heuchelheimer (Norbert) Verstärkung suchte. Wer da wen verstärkt hatte, war bis zum Ende ungeklärt, die Leistungen über den Tag verteilt beiderseits durchwachsen.

Am Ende unterlagen Dirk und Jamal in einem an Spannung nicht zu unterbietenden, grandiosen, fulminanten, atemberaubenden Finale des D-Turniers DEUTLICH mit „13:2“. Oder war es 13:5… Egal. Wir waren mit mächtig viel Schussfreude und Spaß bei der Sache, sodass (zumindest für uns) das Ergebnis am Ende zweitrangig war.

Hier noch ein paar Eindrücke des Tages:

🎶 So sehen Sieger aus schalalalala…