Ein Duell von Freunden | Unser Ortspokal 2017

In den vergangenen Wochen war es ruhig geworden in der heimischen Bouleszene, doch wenngleich einige noch im Urlaub weilten, organisierten die anderen am Wochenende gleich zwei Highlights:

  • das 3. Nocturne am Bahnhof
  • den Heuchelheimer Ortspokal 2017 

Vom Nocturne gibt’s wenig zu berichten, es war ja dunkel. 😉
(Glückwunsch an die Sieger Bärbel und Karsten!) 

Zum alljährlichen Ortspokal hat die Boulegruppe des VIB Heuchelheim am heutigen Sonntag wieder traditionell alle Heuchelheimer Vereine geladen, um sich in Dreierteams (Triplette) gegenseitig in gemütlicher Atmosphäre boulistisch zu messen. Dieser Einladung sind aufgrund unvorhersehbarer, terminlicher Überschneidungen leider nur 4 Vereine (mit 6 Teams) gefolgt, diese kämpften allerdings mit Herzenslust und Leidenschaft um die Krone, u.a. auch die Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr

Es hatte nichts zu bedeuten, dass die Herren rechts und links ihre Köpfe bei der abschließenden Ansprache und Siegerehrung senkten, denn wie auch in den vergangenen Jahren war auch der diesjährige Ortspokal geprägt von freundschaftlichem Beisammensein und fairen Spielen. Es war wohl eher ein Zeichen der Erschöpfung, denn die Spiele hatten es in sich… 

Exemplarisch dazu passend die letzten Aufnahmen der Finalbegegnung zwischen den „Anglern“ und den „Keglern“ :

  • Beim 12:10 schien alles auf einen Sieg für die Kegler hinzudeuten, doch das Team wurde nachlässig, Team Angler verkürzte auf 12:11. 
  • Nächstes Aufnahme. Gleiches Bild. Team Angler zieht gleich auf 12:12. 
  • Hochspannung auf dem Platz und bei den zahlreichen Zuschauern, die inzwischen völlig in den Bann dieses Spiels gezogen wurden. 
  • Eine letzte Aufnahmen sollte das Ergebnis bringen: Team Angler „angelt“ sich den Sieg! Glückwunsch! Der Kampfgeist und Siegeswille der letzten Aufnahmen wurde belohnt! 

Die Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr konnten leider nicht an ihren Erfolg anschließen und landeten am Ende auf einem guten vierten Platz.  

Das Bild zeigt die Plätze 1 bis 3.
(Rechts: Platz 3, Links: Platz 2, Mitte Platz 1)

Platz 1: Die Angler, Angelsportverein Heuchelheim e.V., namentlich Heike und Michael Römer mit Alexander Lüdtke

Platz 2: Die Kegler, Kegelsportfreunde KC FUS Heuchelheim, namentlich Dirk Schäfer, Frank Weintritt und Markus Köhl

Platz 3: Die ZüchterKleintierzüchterverein Heuchelheim e.V., namentlich Sylvia Preusse, Volker Schridde und Jörg Sack 

Hier noch einmal das Siegerteam einzeln sowie weitere Eindrücke des Tages… 

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Ortspokal und bedanken uns bei allen Vereinen und den fleißigen Helfern vor Ort! 

Übrigens wurde der Pokal nach der Preisverleihung seiner eigentlichen Bestimmung zugeführt 😅

Advertisements

Das Neueste vom Kellercup

IMGP0379

Die zweite Spielabend um den Keller-Cup zwischen Heuchelheim und den Boulefreunden aus Biebertal fand am 16.1. statt. Total entschleunigte Atmosphäre, sanftes, umweltfreundliches Petanque, lecker Fingerfood aus Biebertal und von Gerti und Herbert. Ich freue mich auf den letzten Spielabend am 13. Februar.
Das waren die Spielergebnisse:
HeuchBiebspielabend2

Bilder vom Abend:  https://fotos.web.de/ui/external/wS5gsJneT9-MCYMoNKJcfg00003

„Zweite“ schreibt Boulegeschichte

DSCN2410a

Dem gegenwärtigen, inflationären Gebrauch der Redewendung „Gechichte schreiben“ (einem infantilen Bedürfnis nach Selbstvergewisserung, das die Tendenz hat, jede zarte Flatulenz zum heftigen Orkan zu verklären ) einmal augenzwinkernd folgend, habe ich diesen Beitragstitel gewählt. Außerdem auch als Verbeugung vor den respektablen Leistungen der „Zweiten“ am dritten und letzten Spieltag der Hungener Vereinsmeisterschaft am 12.1.2014. So konnten Herbert, Inge, Gerd, Wolfhard, Biene, Stefan und Gerti  zwar im Endergebnis sich nicht vom 16. Platz verbessern, gewannen aber in der direkten Begegnung mit unserer indisponierten „Ersten“ das Triplette (Besetzung: Wolfhard, Inge, Biene gegen Dirk, Martin, Birgit und Michael), indem sie den direkten Weg zur Sau suchten und immer wieder fanden (eine gute Taktik, viel besser, als nur zu suchen). Außerdem zeigten sie der „Ersten“, die 5 Punkte gegen Langenselbold hatte liegen lassen, wie man zwei Spiele gegen diese Mannschaft gewinnen kann (wer Augen hat, der sehe, wer Ohren hat, der höre). Insofern vor allem eine interne Heuchelheimer Boulegeschichte, die da geschrieben wurde. Die „Erste“ fuhr in dieser Winterrunde nur den 6. Platz ein, ich glaube, die schlechteste Platzierung für sie, seit es die Hungener Vereinsmeisterschaft gibt. Die genaue Analyse dieser Runde aus Sicht unserer „Ersten“ wird sicher noch einige Zeit in Anspruch nehmen, aber wenn wir den Schuldigen haben, werden wir ihm in Tromm ein Büßerhemd besorgen, auf dem stehen wird: „Ich bin schuld!“

DSCN2457a

Reiners Ergebnisliste: TML-Vereinsmeisterschaft2013-2014                                                                  Bilder:  https://fotos.web.de/ui/external/T5TLqLoQRxWMGoHQy8gzOA00003